Besucherzähler

321970
heute44
gestern53
diese Woche518
diesen Monat2224
gesamt321970
Willkommen auf der Startseite
Merci pour votre soutien! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, den 30. Mai 2017 um 18:02 Uhr

Wie bereits in letztem Schuljahr war auch dieses Mal der deutsch-französische Schüleraustausch ein großer Erfolg! Sowohl bei unseren deutschen Schülern/innen als auch bei den Franzosen kam er sehr gut an. Das an uns gerichtete Feedback war sehr positiv:
« Merci à vous de nous avoir accueilli si chaleureusement et merci pour le match de foot que nous avons gagné. » (Zakaria)
« Danke für die Gastfreundschaft! Vous allez nous manquer. Vos cours sont bien mieux qu’en France. J’ai passé des super moments avec vous. » (Paul)
« Merci beaucoup pour tout! » (Kéllian)
Daher möchte sich die Fachschaft Sprachen (Französisch) bei allen teilnehmenden Schülern/innen, deren Eltern und den involvierten Kollegen/innen ganz herzlich für die Hilfe und den reibungslosen Ablauf sowohl in Clermont-Ferrand als auch in Saalfeld bedanken. Ein großer Dank gilt ebenfalls dem Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW), das unsere Schüler/innen finanziell unterstützt. Daher hoffen wir auch für die kommenden Schuljahre eine Fortführung unseres Austauschs und ein breites Interesse der nächsten Generationen!

 
Mein erster Schüleraustausch PDF Drucken E-Mail

Ich war aufgeregt, weil zum ersten Mal in meinem Leben ganz allein ins Ausland fahren sollte und das nach erst einem halben Jahr Französis.ch Am 03.04.2017 fuhren 12 Schüler und 2 Lehrer des Heinrich-Böll-Gymnasiums nach Clermont-Ferrand. Wir wurden bei unserer Ankunft an der Schule Franc-Rosier Collegé von den Gastfamilien und Lehrern erwartet. Ziel dieses Austausches ist es nicht nur das Land kennenzulernen und die französische Sprache weiterzuentwickeln, sondern auch die Beziehungen/ Bindungen zwischen den beiden Ländern zu verstärken.


Wir lernten das französische Familienleben ebenso kennen, den Schulalltag. In meiner Gastfamilie wurde auf die Höflichkeitsformen und der Umgang in der Familie sehr geachtet. Die französischen Kulinaritäten waren für mich relativ neu und ich lernte nebenbei neue Gerichte kennen. Trotz einiger Sprachschwierigkeiten bemühte ich mich, in die Familie ein zu leben. Für mein leibliches Wohl wurde bestens gesorgt.


Schulbeginn war 8:00 Uhr und eine Unterrichtseinheit ging 55 min. Die Schüler blieben während der Vorunterrichtszeit ruhig, was ich als sehr angenehm empfand.


In Frankreich wurden uns Schülern ein abwechslungsreiches und äußerst interessantes Kulturprogramm geboten. Zu den vielen Highlights zählten u.a. der Besuch des Freizeitparks, die Fotorallye durch die Altstadt sowie der Orientierungslauf im Stadtpark.
Mein schönstes Erlebnis war der Besuch in Vulcania, dort konnte man sich sonnen oder in ein 5D Kino gehen.


Ich sammelte während meines Aufenthalts in Frankreich Erfahrungen in der Sprachkultur, Eigeninitiative und Eigenverantwortlichkeit. Das dort Gelernte möchte ich nun auch in meiner Schule anwenden
Fazit: Es lohnt sich an einem Austausch teilzunehmen, es war ein tolles und lehrreiches Erlebnis.


Ich freue mich schon, wenn meine Familie und ich meinen Austauschpartner in Saalfeld begrüßen zu können. Bis Mitte Mai zähle ich die Tage!


David John, Kl. 5
 

 
Das Runde muss nicht (immer) ins Eckige PDF Drucken E-Mail

Am 21.03.17 fand in der Saalfelder Dreifelderhalle „Grüne Mitte“ das Schulamtsfinale des SSA Süd von „Jugend trainiert für Olympia- Basketball“ statt.
Hierbei trafen vier Jungenmannschaften der Wettkampfklasse IV (5./6. Klasse) aufeinander. Diese qualifizierten sich zuvor in den einzelnen Landkreisen Südthüringens und gingen aus diesen Turnieren als Sieger hervor. Darunter war auch die Mannschaft des Heinrich Böll Gymnasiums. Bei diesem Turnier spielte jeder gegen jeden. Die Jungen des Bölls zeigten sich auch hier wieder sehr souverän. Im Qualifikationsturnier kassierten sie nämlich keinen einzigen Gegenkorb!
Mit diesem Erfolg im Hinterkopf konnten sich Justin Jakob-Zeh, Alexander Daig, Patrick Matzke, Björn Siegel, Jacques Achard und Marius Nicolai gegen schwierige Gegner auf hohem Niveau durchsetzen. Sie gingen erneut als ungeschlagener Sieger aus dem Turnier hervor, nicht zuletzt auch durch die taktischen Hinweise und die umsichtige Betreuung von Herrn Weedermann, der die Mannschaft zu Höchstleistungen anspornte. Auch die anderen Mannschaften kämpften tapfer und konnten aus diesem Wettkampf neue Erfahrungen mitnehmen.
Ein großer Dank gilt den Schiedsrichtern, die vorwiegend aus den zwölften Klassen des HBG's stammten. Trotz der bevorstehenden Prüfungen waren sie sehr engagiert und einsatzbereit.
Respekt und Anerkennung für den souveränen Schulamtsmeistertitel im Basketball!
 

 
Die sportbegeisterten Jungen des Böll-Gymnasiums starten durch PDF Drucken E-Mail

Alle Schüler des Heinrich-Böll-Gymnasiums sind nicht nur mitten im Schuljahr, auch die sportlichen Wettkämpfe sind im vollem Gange.
Am 21.02.17 fand das Schulamtsfinale Volleyball in Sonneberg statt. An diesem Wettkampf nahmen die Acht- und Neuntklässler von der Regelschule Wasungen, dem Gymnasium Sonneberg, Gymnasium Hildburghausen, Gymnasium Meiningen/Schmalkalden und vom Heinrich-Böll-Gymnasium aus Saalfeld teil. In diesem Turnier spielte Jeder gegen Jeden mit zwei Gewinnsätzen. Die Böllianer hatten viel Spaß sich einmal gegen unbekannte Mannschaften zu beweisen. Alle Spiele hatten ein hohes Niveau und es war nicht immer einfach, dennoch konnten sich die Jungs als klarer Sieger, ohne einen Satz abzugeben, durchsetzen. Sie qualifizierten sich für das Landesfinale in Gera. Der Termin überschneidet sich jedoch mit der traditionellen Studienreise der neunten Klassen. Somit können sie leider nicht starten.
Aber nicht nur im Volleyball ist das Saalfelder Gymnasium erfolgreich. Auch schon die jüngsten Basketballer konnten das Kreisfinale siegreich gestalten. Dies fand am 28.02.17 mit sechs Mannschaften, der Regelschule Neusitz, Regelschule Scholl Bad Blankenburg, AWO Schule Rudolstadt, dem Gymnasium Rudolstadt und dem Heinrich-Böll-Gymnasium, statt. Auch hier spielte wieder Jeder gegen Jeden. Die Jungen der sechsten Klassen Jacques Achard, Alexander Daig, Patrick Matzke, Marius Nicolai, Björn Siegel und Justin Jakob-Zeh waren ein Dreamteam. Ohne auch nur die Gegner einen Korb erzielen zu lassen, gewannen sie dieses Turnier mit absoluter Souveränität. Aufgrund dieser tollen Leistung starten sie zum Schulamtsfinale am 21.03.17 in der Saalfelder Dreifelderhalle „Grüne Mitte“.
Beiden Teams zollen wir den höchsten Respekt.
 

 
Böllianer mit großen Erfolgen bei der Landes-Mathematikolympiade PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 26. Februar 2017 um 18:23 Uhr

Bei der Landesrunde der 56. Mathematikolmypiade, die am 24. und 25. Februar in Erfurt stattfand, konnte sich die Delegation unserer Schule über großartige Erfahrungen beim konzentrierten Aufgabenlösen freuen. Die Anstrengung wurde mit guten Platzierungen und Preisen belohnt.

Nina Thomas (Klase 8) und Julius Kracik (Klasse 7) erhielten dritte Preise, Clara Kubitschek und Celine Stumpf konnten sich knapp hinter den Preisträgern platzieren und erhielten Anerkennungsurkunden.

Wir gratulieren!

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 26. Februar 2017 um 18:32 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 3
ankara otel fiyatları ankara ucuz otelleri otel ankara yatak örtüleri